Ab 25€ innerhalb Deutschlands Versandkosten mit DPD
45 Tage Rückgaberecht
ab 100€ Bestellwert 3% Rabatt
Kauf auf Rechnung

Socken stricken - leicht gemacht

Jeder, der das Stricken gelernt hat, stellt sich einmal der Herausforderung, Socken zu stricken. Schöne, kuschelige Socken, die die Füße an kühlen Abenden warm halten oder anstelle von Hausschuhen angezogen werden können.
Schon das Arbeiten mit einem "Nadelspiel", das heißt, die Maschen sind auf 4 Nadeln verteilt und eine Fünfte benötigt man zum Abstricken, erfordert ein wenig Geschicklichkeit, ist aber zu meistern. Aber jeder Fuß hat nun einmal eine Ferse und genau bei dem Versuch, die Sockenferse zu stricken, verzweifeln die meisten, da die Anleitungen oft recht kompliziert beschrieben werden.

Eine einfache und vor allen Dingen schnelle Alternative zu den herkömmlichen Socken, ist das Stricken einer "Schlauchsocke".
Man benötigt auch hier ein Nadelspiel der Stärke 3 bis 4 und für ein Paar Socken etwa 50 g Wolle. Die Wolle sollte strapazierfähig und waschbar sein, so wie die herrlich bunte Linie 7 Supersocke 6-fach Color von ONline Wolle.
Für den Schaft einer Damensocke, Größe 38 - 42, schlägt man auf jeder Nadel 15 Maschen an, insgesamt also 60 Maschen. Gestrickt wird in Runden, immer 2 Maschen rechts und 2 Maschen links im Wechsel, ein sogenanntes Rippenmuster.

TIP: Probieren Sie die Socke ungefähr bei einer Schaftlänge von 5 cm an, denn jede Wade ist anders geformt. Sollte das Strickteil zu weit oder zu eng sein, lieber noch einmal auftrennen und die angeschlagene Maschenzahl auf jeder Nadel erweitern oder verringern.

Stricken Sie im Rippenmuster bis der Schaft für Sie lang genug ist und Sie die Ferse erreichen, dann wechseln Sie das Muster und stricken für den Vorderfuß nur noch rechte Maschen. Zwischendurch immer wieder probieren! Erreichen Sie die Spitze Ihres kleinen Zehs, ist es Zeit, eine flache Spitze zu fertigen.
Dafür stricken Sie auf jeder Nadel in jeder folgenden Runde immer die ersten beiden Maschen zusammen, solange, bis nur noch 8 Maschen übrig sind. Schneiden Sie den Faden in etwa 20 cm Länge ab und führen ihn mit Hilfe einer dicken Stopfnadel durch die 8 Restmaschen auf die Innenseite der Socke. Dort werden die Maschen zusammengezogen und der Faden vernäht.

TIP: Das Rippenmuster des Sockenschaftes ist relativ elastisch. Möchten Sie jedoch ganz sicher gehen, dass die Socke nicht rutscht, ziehen Sie durch die ersten 5 cm des Schaftes, jeweils in 1 cm Abstand, einen durchsichtigen Gummifaden.

Das Stricken von Schlauchsocken hat bereits viele begeisterte Anhänger gefunden. Besonders junge Mütter fanden diese Art von Socken für ihre Babys praktisch, denn man kann sie zuerst als Kniestrumpf stricken und dann solange anziehen, bis sie den Kleinen nur noch als Söckchen passen.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.