Tasche mit Fransen

Tasche mit Fransen häkeln

Aus modernem Viskose- bzw. Papiergarn können Sie sich mit wenig Aufwand dieses stylishe Accessoire, das zum Beachlook mindestens ebenso gut passt wie zu einem luftigen Maxikleid, häkeln. Unser Modell bietet ausreichend Platz für ein kleines Badetuch, die Sonnencreme, das Handy sowie die Strandlektüre und eignet sich somit wunderbar für den spontanen Besuch am Baggersee. Auch Anfänger können sich mit unserer durch Bild ergänzten Schritt-für-Schritt-Anleitung getrost an diese tolle Tasche wagen. Bitte lesen Sie diese genau durch, bevor Sie mit dem Häkeln beginnen.

Sie benötigen:

  • Linie 452 Raffia in der Farbe 01 (weiß), 07 (apfelgrün), 02 (hellgrau) und 06 pink. Eine zweite Farbkombination wäre: Farbe 02 (hellgrau),03 türkis, 04 blau, 05 lila. Selbstverständlich können Sie, wie in unserem hier gezeigten Beispiel, die Farben auch auf Ihre Garderobe abstimmen.
  • 1 Häkelnadel der Stärke 5,5
  • Häkeln Sie sehr fest, empfehlen wir eine Häkelnadel der Stärke 6. Arbeiten Sie sehr locker, sollten Sie die Stärke 5 verwenden, damit die zwischen den Maschen entstehenden Löcher nicht zu groß werden.

Unser Tipp: Das Garn ist recht stabil. Es lässt sich leichter verarbeiten, wenn Sie einige Meter des Fadens vor dem Stricken mit einem feuchten Baumwolltuch anfeuchten.

Erforderliche Strickkenntnisse:

  • Luftmaschen 
  • Kettmaschen
  • Feste Maschen
  • Stäbchen
  • Feste Masche mit Schlingen:

Sie benötigen einen Karton mit der Breite 2,5 bis 3 Zentimeter .

Schrägen Sie diesen auf der linken Seite etwas an, das erleichtert das Arbeiten der Schlingen.

Legen Sie den Faden von hinten nach vorne um den Karton.

In die nächste Masche einstechen, dabei liegt der um den Karton gelegte Faden zwischen der zuletzt gehäkelten und der neuen Masche.

Eine feste Masche häkeln.

Nächste Schlinge nach dem gleichen Prinzip arbeiten.

Über die Schlingen wird im Anschluss eine Reihe fester Maschen gehäkelt. Ziehen Sie dabei die Schlingen etwas an, damit alle die gleiche Größe haben.

Anleitung:

Taschenboden:

In Weiß oder Hellgrau 40 Luft-M und 1 Wende-M anschlagen.

1. Rd: 3 feste M in die 1. Luft-M, 38 feste M, 3 feste M in die letzte Luft-M, die andere Seite der Luftmaschenkette mit 38 festen M behäkeln = 82 M.

2. Rd: Rd-Übergang kennzeichnen. Die ersten 3 M verdoppeln, 38 feste M, 3 M der Vor-Rd verdoppeln, die andere Seite mit 38 festen M behäkeln = 88 M

3. Rd: Die 1., 3., 4. und 6. M verdoppeln, 38 feste M, die 1., 3., 4. und 6. M verdoppeln, die andere Seite mit 38 festen M behäkeln = 96 M.

4. Rd: Die 1., 3., 5., 6., 8. und 10. M verdoppeln, 38 feste M, die 1., 3., 5., 6., 8. und 10. M verdoppeln, die andere Seite mit 38 festen M behäkeln = 108 M.

Der Taschenboden ist fertig.

Mit der 1. Rd des Schlingenmusters beginnen und 2x 16 Rd Schlingenmuster nach der Streifenfolge häkeln.

Schlingenmuster:

1. Rd: 2 Luft-M als Ersatz für die 1. feste M, bis zum Rd-Ende feste M häkeln, die Rd mit 1 Kett-M in die 2. Luft-M schließen.

2. Rd: 3 Luft-M als Ersatz für das 1. Stb, bis zum Rd-Ende Stb häkeln, die Rd mit 1 Kett-M in die 3. Luft-M schließen.

3. Rd: 2 Luft-M als Ersatz für die 1. feste M, bis zum Rd-Ende feste M häkeln, dabei bei jedem 2. Farbstreifen beidseitig im Bereich der Bodenrundung je 2 M verdoppeln = 4 zugenommene M. Die Rd mit 1 Kett-M in die 2. Luft-M schließen.

4. Rd (Schlingen): 2 Luft-M als Ersatz für die 1. feste M,* den Häkelfaden um den rechten Daumen wickeln, die Häkelnadel in die M der Vor-Rd einstechen (Häkelfaden liegt dazwischen, Daumen vorsichtig aus der Schlinge lösen) und 1 feste M häkeln, ab * stets wiederholen. Die Rd mit 1 Kett-M in die 2. Luft-M schließen. Faden zum Vernähen abschneiden und durch die M ziehen.

Die 1.– 4. Rd stets wiederholen.

Als Abschluss in der letzten Farbe des Schlingenmusters noch 2 Rd feste M und 1 Rd Kett-M häkeln.

Fertigstellung:

Sofern nicht bereits geschehen, Fäden vernähen.

Dabei darauf achten, dass kontrastfarbene Fäden nicht auf der Vorderseite zu sehen sind.

Legen Sie nun die Längsseiten der Tasche aufeinander und messen Sie die Breite. Ziehen Sie von dieser das Maß der verwendeten Henkel ab und teilen Sie den so ermittelten Wert durch 2 und markieren Sie sich die Position mit zwei Stecknadeln.

Achten Sie beim Annähen darauf, dass das Garn flächig aufliegt und das Material der Henkel vollständig bedeckt. Das sieht besonders sauber aus und rundet das charmante Erscheinungsbild perfekt ab.

Fertig ist Ihr individueller Begleiter für heiße Sommertage. Wir wünschen viel Spaß beim Nacharbeiten.