Ab 25€ innerhalb Deutschlands Versandkosten mit DPD
45 Tage Rückgaberecht
ab 100€ Bestellwert 3% Rabatt
Kauf auf Rechnung

Häklen lernen

Häkeln lernen

Aller Anfang ist schwer – auch beim Häkeln ist der Einstieg nicht immer leicht. Damit besonders Anfänger ihre Leidenschaft für das Häkeln entdecken können haben wir die wichtigsten Grundmaschen hier zusammengefasst:

Die Anfangsmasche

 Für die Anfangsmasche wird der Faden um den Zeigefinger und anschließend um den Daumen gewickelt. Die Häkelnadel wird durch die Schlaufe des Daumens geschoben, um den Faden des Zeigefingers hindurchziehen.

 Wurde es richtig gemacht, sieht die erste Masche wirklich jeder Häkelarbeit, wie auf dem Bild nebenan aus. 


Luftmaschen

 Die Luftmaschen sind das Erste was man lernen sollte. Dabei wird der Faden mithilfe der Häkelnadel durch die Schlaufe gezogen. Ist eine neue Schlaufe entstanden, wird erneut der Faden durchgezogen. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis die Häkelschnur die gewünschte Länge hat.

 Das Bild zeigt nacheinander gehäkelte Luftmaschinen.

So wird die Luftmasche in Häkelzeitschriften dargestellt:

……. = 7 Luftmaschinen

Alternative Darstellung:

luftmaschen5 = 5 Luftmaschen


Feste Masche

 Wird ein gerades Stück gehäkelt, handelt es sich bei der ersten Masche, immer um eine Luftmasche. Erst beim zweiten Einstechloch wird mit der festen Masche begonnen. 

 Hierfür sticht man mit der Häkelnadel durch die zweite Luftmasche und zieht den Faden durch, bis man zwei Schlaufen auf der Nadel hat. Anschließend werden beide Maschen zu einer vereint in dem ein Faden durch beide Schlaufen gezogen wird. 

 Dieser Vorgang wird wiederholt, bis die Reihe zu Ende ist. 

 Für den Beginn einer neuen Reihe wird erneut eine Luftmasche gehäkelt, bevor es mit den festen Maschen weitergeht. Die erste feste Masche wird im zweiten Einstichloch gesetzt, siehe Bild!

Tipp: Werden die festen Maschen in einer Rundung gehäkelt,  werden die erste Luftmasche und die letzte feste Masche mithilfe einer Kettmasche verbunden.

 

So werden die festen Maschen in Häkelzeitschriften dargestellt:

Die feste Masche wird in Häkelzeitschriften  entweder als Kreuz: Kreuz oder als kurzer Strich: Strich abgebildet.


Stäbchen häkeln

Für das Häkeln eines Stäbchens wird der Faden um die Häkelnadel gelegt, bevor durch die erste Maschenreihe gestochen wird. Ziehen Sie den Faden hindurch.

Nun haben Sie drei Maschen auf der Häkelnadel.

Häkeln Sie die ersten beiden Schlaufen zusammen in dem Sie den Faden hindurchziehen.

Nun sind erneut zwei Maschen auf der Nadel zu sehen, diese werden ebenfalls zusammengehäkelt.

Wurde die erste Reihe Stäbchen erstellt, werden drei Luftmaschinen gehäkelt, bevor mit den Stäbchen begonnen werden kann. Das erste Stäbchen wird praktisch in der zweiten Masche bzw. Einstichstelle begonnen.

So wird das Stäbchen in Häkelschriften dargestellt:

Das Stäbchen wird in Häkelschriften entweder mit diesem St-bchen1Symbol  oder diesem St-bchen2dargestellt.


Doppelstäbchen

Der Beginn des Doppelstäbchens ähnelt dem Anfang des normalen Stäbchens. Hierfür wird der Faden allerdings 2x um die Häkelnadel gewickelt, bevor die Nadel durch das Häkelstück gestochen wird. Ziehen Sie den Faden durch.

Nun haben Sie vier Maschen auf der Nadel. Häkeln Sie immer zwei Maschen zusammen, in dem Sie mithilfe der Häkelnadel den Faden hindurchziehen.

Der Vorgang wird solange wiederholt, bis nur noch eine Masche auf der Nadel ist.

Geht es darum, ein gerades Stück aus Doppelstäbchen zu häkeln, werden zu  Beginn immer vier Luftmaschen erstellt, bevor in der zweite Masche mit dem ersten Doppelstäbchen begonnen werden kann.

So wird das Doppelstäbchen in Häkelzeitschriften dargestellt:

1Doppelst-bchenoder2Doppelst-bchen


Halbes Stäbchen

Der Beginn des halben Stäbchen ist mit dem Beginn des Stäbchens identisch.

Nach diesem Schritt wird der Faden allerdings nicht durch zwei, sondern durch alle drei Maschen gezogen. Für das Häkeln der zweiten Reihe werden zu Beginn zwei Luftmaschinen gehäkelt, bevor in die zweite Masche das erste halbe Stäbchen gehäkelt wird.

So wird das halbe Stäbchen in Häkelzeitschriften dargestellt:

Halbes-St-bchen


Die Variationen des Stäbchens

Muschel mit 5 oder 7 Stäbchen

Muschel-h-keln-1  Muschel-h-keln-2

 

Bei der Muschel werden fünf bzw. sieben Stäbchen ganz normal gehäkelt. Allerdings mit dem kleinen Unterschied, dass alle durch dasselbe Loch gestochen werden. 

Stäbchen-Büschel

St-bchen-B-schel

Bei dem Stäbchen-Büschel wird das erste Stäbchen ganz normal durch die erste Masche gestochen. Das zweite Stäbchen wird in die zweite Masche gestochen, allerdings bleibt die Schlaufe des bzw. der vorherigen Stäbchens bestehen. Haben Sie alles richtig gemacht, haben Sie die sieben Abschlussmaschen der gehäkelten auf der Nadel. Diese werden alle mit einem Mal zusammengehäkelt. 

Dreifach-Stäbchen

Dreifach-St-bchen

Das Dreifach-Stäbchen wird nach demselben Prinzip wie das einfach oder das Doppelstäbchen erstellt. Bevor das erste Stäbchen gestochen wird, wird der Faden dreimal um die Nadel gewickelt. Der Rest erfolgt wie gehabt. 


Kettmasche

Die Kettmasche ist immer dann nötig, wenn zwei gehäkelte Maschen, unabhängig ihrer Art, miteinander verbunden werden sollen. Vor allem bei runden Häkelwaren wird die Kettmasche gerne verwendet. 

Soll eine Reihe Luftmaschine kreisrund miteinander verbunden werden, lässt sich das einfach und unkompliziert mit der Kettmasche umsetzen. Stechen Sie durch die letzte Luftmasche und ziehen Sie den Faden durch. Nun haben Sie zwei Maschen auf der Häkelnadel. 

Die beiden Maschen werden nicht zusammengehäkelt, sondern die erste Masche durch die zweite Häkelmasche durchgezogen. Jetzt werden erst einmal Luftmaschen gehäkelt. Die Tatsächliche Anzahl hängt davon ab, welche Art Häkelmaschen gewünscht sind. Soll eine Reihe Stäbchen in die Runde gehäkelt werden, sind es drei Luftmaschen. Wurde das letzte Stäbchen gehäkelt, wird dieses mit den Luftmaschen mithilfe der Kettmasche verbunden.

 

 

Wie Du siehst sind die Grundmaschen nicht so schwer. Übung macht hier definitiv den Meister. Viel Spaß und Erfolg beim Häkeln wünscht Dir dein Team von Trendgarne.de.