Schneller Versand
Kauf auf Rechnung
Versandkostenfrei Deutschland ab 49€
45 Tage Rückgaberecht
45 Tage Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung
Versandkostenfrei Deutschland ab 49€
45 Tage Rückgaberecht
Kauf auf Rechnung

Waschhandschuhe und Kosmetikpads

Schnell selbst gemacht: Waschhandschuhe stricken und Kosmetikpads häkeln

Waschhandschuhe gehören im Badezimmer einfach dazu! Farblich auf die Handtücher und die Fliesen abgestimmt, sind Waschhandschuhe dekorative Accessoires mit einem praktischen Nutzen. Ich habe beschlossen, meine neuen Waschhandschuhe selbst zu stricken. Ich stricke gern, aber zu großen Projekten wie einem Pullover oder einer Jacke fehlt mir oft die Zeit. Die Folge ist häufig, dass wieder mal ein UFO (UnFertiges Objekt) entsteht. Also verlege ich mich lieber auf kleine Handarbeiten, die rasch fertig sind. Waschhandschuhe eignen sich übrigens auch prima als Geschenk! 


Was brauche ich für einen Waschhandschuh?

Das Material ist natürlich besonders wichtig. Das Garn muss gut waschbar sein und eine hohe Saugkraft haben. Mit dem Baumwollgarn LINIE 389 CELLA von ONline Wolle habe ich das richtige Material gefunden. Das Garn besteht aus 30 feinen Einzelfäden, die 3-fach miteinander verzwirnt sind. Ich kann mir schon vor Beginn der Arbeit vorstellen, dass sich beim fertigen Strickstück eine schöne Struktur ergibt. Außerdem ist CELLA in tollen, modischen Farben erhältlich, die sich super kombinieren lassen! Ideal, um Waschhandschuhe zu stricken, die perfekt zu meinen Handtüchern passen! 

Für einen Waschhandschuh brauche ich ungefähr 40 Gramm. Gestrickt wird mit einem Nadelspiel in der Stärke 4,5. Die Anleitung hat die DIY-Fachfrau Tanja Steinbach in der Fernsehsendung ARD Buffet vorgestellt. Auf der Webseite des TV-Senders finden Sie die ausführliche Anleitung. Das Muster können Sie beliebig variieren. Sehr gut geeignet sind "griffige" Muster, zum Beispiel kraus rechts, Perlmuster oder Waffelmuster. Die Anleitung zeigt auch, wie Sie den Aufhänger am besten arbeiten. Entgegen der Anleitung habe ich einen Anschlag wie z.B. bei Toe-up-Socken verwendet, da ich Zusammennähen hasse und der Waschlappen so schon gleich unten verschlossen ist und keine Naht entsteht. 

Kosmetikpads aus Garnresten 

Bei einem Knäuel mit 50 Gramm bleibt nach dem Stricken eines Waschhandschuhs ein bisschen Garn übrig, und wenn Sie mehrfarbige Waschhandschuhe stricken, sammeln sich auch mehr Reste an. Dafür gibt es ebenfalls eine tolle Möglichkeit: Gehäkelte Kometikpads! Die kleinen, praktischen Pads, die man fertig kaufen kann, sind typische Wegwerfprodukte. Jede Frau braucht sie, und nach der einmaligen Nutzung landen sie im Müll. Klar, es sind winzige Teile, aber selbst bei sparsamer Verwendung kommen 365 Stück im Jahr zusammen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Gehäkelte Pads aus einem gut waschbaren Baumwollgarn haben eine fast unbegrenzte Lebensdauer! Die nachhaltigen Pads entstehen nach einer sehr einfachen Anleitung. Aus Garnresten und einer Häkelnadel Nummer 4,5 häkle ich Büschelmaschen in Runden. Ein Pad ist ruckzuck fertig, und nach einem gemütlichen Häkelabend habe ich meine ganzen Garnreste aufgebraucht!


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel